Der Edle Qur'an » Deutsch » Sura al-Masad (Die Palmfasern)

Deutsch

Sura al-Masad (Die Palmfasern) - Verse Anzahl 5
تَبَّتْ يَدَا أَبِي لَهَبٍ وَتَبَّ ( 1 ) al-Masad (Die Palmfasern) - Ayaa 1
Dem Verderben geweiht seien die Hände des Abu Lahab, und dem Verderben geweiht sei er!
مَا أَغْنَىٰ عَنْهُ مَالُهُ وَمَا كَسَبَ ( 2 ) al-Masad (Die Palmfasern) - Ayaa 2
Nicht nützt ihm sein Vermögen und das, was er erworben hat.
سَيَصْلَىٰ نَارًا ذَاتَ لَهَبٍ ( 3 ) al-Masad (Die Palmfasern) - Ayaa 3
Er wird in einem lodernden Feuer brennen.
وَامْرَأَتُهُ حَمَّالَةَ الْحَطَبِ ( 4 ) al-Masad (Die Palmfasern) - Ayaa 4
Und auch seine Frau, sie, die Holzträgerin.
فِي جِيدِهَا حَبْلٌ مِّن مَّسَدٍ ( 5 ) al-Masad (Die Palmfasern) - Ayaa 5
An ihrem Hals hängt ein Strick aus Palmenfasern.

Random Books

  • Die Frau im Islam im Vergleich zur Frau in der judeo-christlichen TraditionGerecht analysiert und ausreichend beantwortet werden folgende Fragen: Haben das Judentum, Christentum und der Islam die selbe Auffassung was die Frau betrifft? Haben das Juden- und Christentum die Frau wirklich mehr geehrt als der Islam? Was ist die Wahrheit?

    Autor : Scharif Abduladhim

    Source : http://www.islamhouse.com/p/191790

    Download :Die Frau im Islam im Vergleich zur Frau in der judeo-christlichen TraditionDie Frau im Islam im Vergleich zur Frau in der judeo-christlichen Tradition

  • Warum wurden wir erschaffen?Haben Sie sich schonmal gefragt warum Sie erschaffen wurden? Warum bin ich hier? Was mache ich in dieser Welt? Warum hat Gott mich erschaffen?… Dieses Buch soll dabei helfen Antworten zu finden.

    Autor : Bilal Philips

    Rezensenten : Farouk Abu Anas

    herausgegeben von : http://www.way-to-allah.com - Way to Allah e.V.

    Source : http://www.islamhouse.com/p/338904

    Download :Warum wurden wir erschaffen?Warum wurden wir erschaffen?

  • Toleranz des Islams im Umgang mit AndersgläubigenDer Autor schreibt: Trotzdem glauben einige Menschen, die die Wahrheit dieser Religion nicht kennen, dass der Islam keine Toleranz, keine Verzeihung und keine Duldsamkeit kennt, und dass er nur Gewalt und Extremismus fördert. Solche Menschen haben sich nicht die Mühe gegeben, Fakten über den Islam aus ursprünglichen Quellen zu suchen, und sich lediglich damit begnügt, Gerüchte und Einwände der Nichtgläubigen zu hören, welche die Gelüste anbeten und die Scheinargumente durch ihre entwickelten Massenmedien zu bestätigen versuchen. Aus diesem Grund schreibe ich diese Arbeit in der Hoffnung, die Wahrheit zu verdeutlichen und die Fälschungen durch entscheidende Beweise und Fakten aus dem Koran, der Sunna und der islamischen Geschichte zu entkräftigen.

    Autor : Hikmat Baschir Yasin

    Rezensenten : Farouk Abu Anas - Al Sayed Abdel Ghany

    Übersetzer : Haimaa El Wardy

    Source : http://www.islamhouse.com/p/338865

    Download :Toleranz des Islams im Umgang mit AndersgläubigenToleranz des Islams im Umgang mit Andersgläubigen

  • Allah kennenlernenAllah kennen: Wer ist Allah? Das Wort „Allah“ stammt aus dem Arabischen und wurde schon von den Arabern vor dem Islam verwendet. Und Allah ist der höchste Gott, der keinen Teilhaber hat und an den die Araber schon in der vorislamischen Zeit glaubten. Allerdings beteten einige neben Allah noch andere Götter an und andere wiederum beteten Götzen neben Allah an.

    Source : http://www.islamhouse.com/p/371429

    Download :Allah kennenlernen

  • Sayyidu l-Istighfar: Die vorzüglichste Art des Strebens nach VergebungScheikh Abdur-Razzaq Ibn Abdul-Muhsin al-'Abbad, möge Allah ihn behüten, hat hier den Hadith der als Sayyidu l-Istighfar bekannat ist erklärt. Dessen Wortlaut ist: "O Allah, Du bist mein Herr. Niemand hat das Recht angebetet zu werden, außer Dir. Du hast mich erschaffen, und ich bin Dein Diener. Und ich bin meinem Vertrag und meinem Versprechen gegenüber treu, soweit ich in der Lage bin. Ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Schlechten, was ich beging. (Dieser Wortlaut kommt in einer der beiden Überlieferungen in al-Buchari vor) Ich erkenner all die Gnaden, die Du mir zugestanden hast an. Und ich gebe all meine Sünden Dir gegenüber zu. So vergib' mir, denn niemand kann die Sünden vergeben, außer Dir."

    Autor : Abdurazaq ibn Abdulmuhsin al-Abbad al-Badr

    Übersetzer : Abu Imran Murad Nail at-Turki

    herausgegeben von : http://www.salaf.de

    Source : http://www.islamhouse.com/p/250689

    Download :Sayyidu l-Istighfar: Die vorzüglichste Art des Strebens nach VergebungSayyidu l-Istighfar: Die vorzüglichste Art des Strebens nach Vergebung

Choose language

Choose Sura

Random Books

Choose tafseer

Participate